Push Hands (Tuishou)

After having learnt the Taiji Solo form you are expected to know yourself. To know your opponent, many practioners engage in partner exercises such as Push Hands (Chinese Tuishou). This Wushu-legacy dates back to Suntse strategies. This goes mainly for Wu-Styles and Chen-Style. Breaking an experienced partner´s balance without using brute force is not easy - to sense the opponent´s center and possible structural misalignment is the appropriate way. Being completely relaxed and using the "right moment" instantly and naturally is the expert´s goal - just as layed out in the eastern concept of "Wei Wu Wei".

Durch das Training der Taiji Solo-Form soll man sich selbst kennenlernen. Durch Partner-Übungen wie das Push Hands soll man den Partner kennenlernen. Dies ist ein Erbe des Wushu und findet sich schon bei Suntses Strategien. Dies trifft hauptsächlich für den Chen-Stil und den Wu-Stil zu. Doch das Balance-Brechen eines erfahrenen Partners ohne jede "brutale Kraft" ist nicht leicht. Man soll das Zentrum des Partners spüren und mögliche Fehler in der Körper-Ausrichtung. Das Ziel des Fachmanns ist vollständige Entspannung und auf natürliche Art und Weise den richtigen Moment zu nutzen - ganz im Sinne des Konzepts von "Wei Wu Wei".

 Auch für die Partner-Übungen des Tuishou und des Dalü dürfte dies Stoff für Forschungen sein - siehe Tai Chi Push Hands Dalü.