Wirbelsäule-Becken-Ausrichtung in Kampfkunst und Gesundheitsförderung

Kampfkunst-Techniken können nur funktionieren bei korrekter Verbindung von Wirbelsäule und Becken. Stimmt der Winkel nicht, so muss man Kraft einsetzen und das Prinzip ist nicht richtig umgesetzt. Damit im Zusammenhang stehen die Füße und wie sie das Gewicht auf die ganze Fläche verteilen. Parallel in der Gesundheitsförderung: Lernhilfen aus Anatomie/ Physiologie erklären die geforderte Ausrichtung von Lendenwirbelsäule und Becken. Viele Menschen stehen falsch - sie müßten ihr Becken etwas kippen, sodass die unteren Wirbel der Wirbelsäule korrekt positioniert sind und zu einen ganzheitlichen Kraftschluss beitragen können. Man merkt nach einigem Probieren und Üben rasch die verbesserte Statik und Ausrichtung nach dem Prinzip von Himmel Erde Mensch. Doch viele Menschen haben heutzutage so verkürzte Sehnen und verspannte Muskeln, dass sie Schwierigkeiten haben, den korrekten Winkel zu finden. Hilfreich sind dafür Übungen für das Bindegewebe .

Eng damit verbunden ist das Thema Physiologie bzw. Anatomie. Auf den Lehr-Videos des Dachverbandes werden die Probleme, die auftreten können, genau analysiert. Dies ist ein großer Unterschied zu den DVDs vom Yang-Stil-Linienhalter Yang Jun

Siehe uach die Bewertungen und Updates von Tai Chi Ausbildung Physiotherapeuten